Die aktuelle Diskussion zur Wohnungslüftung belegt, dass die Wohnungswirtschaft vor einem Zeitenwandel steht oder diesen gerade aktiv mitgestaltet.

Lüftungsanlagen entwickeln sich zur Regel. Ist die DIN 1946-6 anerkannte Regel der Technik? Welche Chancen und Risiken ergeben sich derzeit und in naher Zukunft für Energieberater, Ingenieure und Architekten? Was ist ein Lüftungskonzept – welche Inhalte sind notwendig? Wie sind Lüftungskonzepte und notwendige lüftungstechnische Maßnahmen zu planen und zu dokumentieren? Wo liegen Haftungsrisiken?

Das Zwei-Tages-Seminar von Martin Kusic-Patrix beantwortet diese Fragen, stellt alle relevanten normativen und rechtlichen Aspekte vor und trainiert die Anwendung von Lüftungskonzepten. Dazu werden beispielhafte Konzepte und Anlagen mit verschiedenen Softwaretools ausgewertet.

Termine 2017:
16.03. - 17.03.2017 (Mannheim)
10.04. - 11.04.2017 (Stuttgart)
26.04. - 27.04.2017 (Berlin)
23.05. - 24.05.2017 (München)
30.05. - 31.05.2017 (Hamburg)
01.06. - 02.06.2017 (Köln)

Weitere Termine in Karlsruhe, Würzburg, Nürnberg folgen.

Kooperationspartner der Zertifikatslehrgänge:

Kooperationspartner DIN V 18599 - Schulungen

> Seminarbeschreibung Erstellung und Dokumentation von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6 für Wohngebäude <

> Musterzertifikat <

> Die Veranstaltung wird mit 16 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste des Bundes angerechnet <